klimafair-leben-Stammtische

Seit Januar 2022 sind doe Plastikfrei-Stammtische in Hanstedt und Winsen (Luhe) klimafair-leben-Stammtische. Hintergrund: Das Plastikfrei-Thema bleibt weiter relevant, zugleich wird das thematische Spektrum größer und reicher. Die Gastgeberinnen Dagmar Penzlin und Ulrike Bauer-Hasslinger gehören zum Vorstand des Vereins klimafair leben e.V. und freuen sich darauf, auch mit dem Stammtisch-Namen die ohnehin schon vorhandene Breite der Diskussionen an den Stammtischen abzubilden.

Die klimafair-leben-Stammtische in Hanstedt und Winsen (Luhe) bieten seit Sommer 2021 gemeinsam im Wechsel Treffen an: immer am dritten Dienstag im Monat um 19.30 Uhr.

Der Stammtisch in Salzhausen startet wieder im Mai 2022, und zwar wie gehabt immer am dritten Montag im Monat um 19 Uhr in Salzhausen im Haus des Gastes (Schützenstraße 4 in 21376 Salzhausen). Gastgeberin ist Dörte Sundermeyer.

Am Stammtisch geht es um ein plastikreduziertes, nachhaltigeres Leben. Wir predigen und praktizieren nicht die reine Lehre, sondern übernehmen Verantwortung für unser Handeln und suchen nach Lösungen, was gut machbar ist. Jeder kleine Schritt zählt, damit wir ebenso wie nachfolgende Generationen noch gut auf diesem Planeten leben können.

Sei dabei, bring Deine Ideen ein oder lass Dich einfach inspirieren vom Stammtisch!

Das Angebot ist offen für alle Interessierten. Herzlich Willkommen! Mehr lesen

Porzellan statt Plastik

Plastik einsparen kann man wunderbar auch beim Feiern! Einfach Porzellan-Geschirr und echtes Besteck nutzen statt mit Einweg-Ware Berge von (Plastik-)Müll zu produzieren. Unter dem Dach von klimafair leben e.V. bauen wir ehrenamtlich mit vielen Engagierten einen Geschirrverleih auf. Kostenlos für Vereine und Privatleute.

Motto und Name: Porzellan statt Plastik! Mehr lesen

Müllsammel-Aktionen

Plastikmüll, der draußen rumliegt, ist ein großes Problem - unter anderem weil er zu Mikroplastik zerfällt und Böden wie Gewässer vergiftet. Auch Kippen und anderer Müll schadet der Umwelt.

Wir organisieren regelmäßig Müllsammel-Aktionen und freuen uns über weitere Aktive! Mehr lesen

Neuigkeiten

Stammtisch: Erfahrungsbericht über vegane Ernährung

Klimafair-leben-Stammtisch in Winsen (Luhe)

Wer sich ausschließlich von pflanzlichen Lebensmitteln ernährt, lebt klimafreundlich. Gundula Salchow begeistert sich nicht nur deshalb seit über fünf Jahren für die vegane Ernährung. Beim klimafair-leben-Stammtisch in Winsen (Luhe) berichtet sie am Dienstag, 18. Juni 2024, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Sankt Marien in Winsen von ihren Erfahrungen.

Wie sich der Umstieg auf eine pflanzliche Ernährung gestalten lässt und welche Tricks es für veganen Genuss gibt, darum soll es gehen: „In lockerer Atmosphäre wollen wir über das Für und Wider von veganer Ernährung diskutieren, Tipps austauschen und selbstgemachten Karottenlachs probieren.“ So Gundula Salchow.

Der klimafair-leben-Stammtisch möchte mit diesem Abend sensibilisieren für eine Spielart klimafreundlicher Ernährung, passend zum Schwerpunktthema „klimafaire Ernährung“ in 2024. Der Ökologe John Poore von der Oxford University hat untersucht, wie klimafreundlich vegane Ernährung ist. Nach seinen Berechnungen spart vegane Ernährung pro Person und Jahr zwei Tonnen CO2.[1]

Das Angebot vom gemeinnützigen Verein klimafair leben e.V. ist kostenlos und offen für alle Interessierten.

Wann: 18. Juni 2024, von 19.30 bis 21.30 Uhr

Wo: Gemeindehaus Sankt Marien, Kirchstraße 1 in 21423 Winsen (Luhe)

 

[1] https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/veganer-sparen-jaehrlich-zwei-tonnen-treibhausgase-a-1264577.html

Foto von Gundula Salchow: © Klimaschutznetzwerk Winsen

Klimastrukturwandel: Wie wir die Klimawende schaffen können

Expertenvortrag mit Michael Kopatz

Michael Kopatz arbeitet seit August 2022 als Stadtbaurat für Klimastrukturwandel in Marburg (Lahn). Von 1997 bis 2022 war er als wissenschaftlicher Projektleiter am Wuppertal Institut tätig und dort beteiligt am Standardwerk „Zukunftsfähiges Deutschland“. Er ist Autor mehrerer Bücher, u.a. des 2016 erschienenen Klassikers „Ökoroutine“ (oekom-Verlag).

In einem Online-Vortrag erzählt Kopatz, mit welchen Gesetzen und Rahmenbedingungen Deutschland zukunftsfähig werden kann. Außerdem beschreibt er, welche strukturellen Maßnahmen auch in wirtschaftlich angespannten Zeiten umsetzbar sind, um den Klimaschutz voranzubringen.

An den Online-Vortrag mit Fragerunde schließt sich eine Podiumsdiskussion an. Auf dem Podium u.a.:

• Oliver Waltenrath, Leiter der Stabsstelle Klimaschutz beim Landkreis Harburg

• André Wiese, Bürgermeister der Stadt Winsen (Luhe)

• Norbert Stein, Vorstand von Bürger-Solarkraftwerke Rosengarten eG

• Moderation: Dagmar Penzlin vom Verein klimafair leben e.V.

Datum: Montag, 22. April 2024
Zeit: 19.00 bis 21.00 Uhr
Ort: Marstall Winsen, Schlossplatz 11, 21423 Winsen

Der Termin findet in Präsenz in Winsen statt, der Referent ist online zugeschaltet.

Eine Anmeldung unter info@klimafair-leben.de ist aus organisatorischen Gründen wünschenswert, aber nicht erforderlich.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei.

In Kooperation mit dem Netzwerk für Klimaschutz in Winsen.

Foto: © Julia Sellmann

Besetzung der Podiumsdiskussion am 22. April 2024 zum Thema "Klimastrukturwandel"

Stammtisch-Thema: Lebensmittel retten und verteilen

klimafair-leben-Stammtisch am 19. März 2024 in Winsen

Aussortierte, aber noch genießbare Lebensmittel etwa aus Supermärkten oder Bäckereien vor dem Müll zu retten und diese an Menschen zu verteilen – darum kümmert sich das Foodsharing-Team in Winsen (Luhe). Beim klimafair-leben-Stammtisch stellen die Botschafterinnen Michaela Bockelmann und Alena Prüßmann am Dienstag, 19. März 2024, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Sankt Marien in Winsen ihr ehrenamtliches Engagement vor.

 

Lebensmittel vor der Tonne zu retten heißt aktiv der Lebensmittelverschwendung entgegen zu wirken und damit Ressourcen ebenso wie das Klima zu schonen. Zirka 11 Millionen Tonnen Lebensmittel werden nach Angaben des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft im Jahr entsorgt,[1] darunter ein Großteil noch genießbarer Nahrungsmittel. Zum Winsener Foodsharing-Team gehören allein im Stadtgebiet rund 80 Personen. Hinzukommen rund 150 weitere Engagierte, die dabei helfen, dass in Winsen (Luhe) selbst, aber auch in der Elbmarsch und in Stelle wie in Ashausen Lebensmittel eingesammelt werden, und zwar von Supermärkten und Bäckereien, von Marktständen und direkt von den Produzenten. Die geretteten Lebensmittel können sich alle Interessierten kostenlos an vier Fairteiler-Stationen in Winsen, Tönnhausen und Drage abholen.

 

Das Winsener Foodsharing-Team klärt zudem über Lebensmittelverschwendung auf. Beim klimafair-leben-Stammtisch erzählen die Botschafterinnen Michaela Bockelmann und Alena Prüßmann über ihre Arbeit, geben Einblicke wie Tipps rund um ihr Herzensthema. Der Stammtisch möchte mit diesem Abend sensibilisieren für einen klimafreundlichen Umgang mit Lebensmitteln, passend zum Schwerpunktthema „klimafaire Ernährung“ in 2024.

 

Das Angebot vom gemeinnützigen Verein klimafair leben e.V. ist kostenlos und offen für alle Interessierten. Mehr Informationen: www.klimafair-leben.de

 

Wann: 19. März 2024, von 19.30 bis 21.30 Uhr

Wo: Gemeindehaus Sankt Marien, Kirchstraße 1 in 21423 Winsen (Luhe)

Fairteiler in und um Winsen (Luhe)

 

[1] https://www.bmel.de/DE/themen/ernaehrung/lebensmittelverschwendung/lebensmittelverschwendung_node.html, aufgerufen am 10.03.2024

Foto: AdobeStock_123176225 / nungning20

Vortrag zu Solidarischer Landwirtschaft + klimafaires Buffet

Fünf Jahre Stammtisch in Hanstedt

Vor fünf Jahren ging es in Hanstedt los mit dem Stammtisch Gut leben ohne Plastik Nordheide. Daraus ist der Verein klimafair leben e.V. entstanden und auch der gleichnamige klimafair-leben-Stammtisch, der in Hanstedt und Winsen (Luhe) stattfindet. Zum Geburtstag lädt der Verein am Dienstag, 20. Februar 2024, um 19.30 Uhr in die Kulturbäckerei Hanstedt ein: Am Buffet lernen die Gäste klimafreundliche Speisen kennen und erfahren durch einen Vortrag, wie Solidarische Landwirtschaft funktioniert.

Anika Schneiders von Zuwachs e.V. aus Ollsen stellt die eigene Arbeit nach den Prinzipien der Solidarischen Landwirtschaft vor. In der Solidarischen Landwirtschaft (Solawi) tragen mehrere private Haushalte die Kosten eines landwirtschaftlichen Betriebs. Im Gegenzug erhalten sie die Ernte des Betriebs. Je nach Verlauf des landwirtschaftlichen Jahres ist das mal mehr und mal weniger. Gemeinsames Ziel ist eine ökologische, regionale Gemeinschaft.

Die Solawi in Ollsen läuft seit Mai 2023. Aktuell beackern drei Landwirtinnen 3000 Quadratmeter Ackerfläche und 250 Quadratmeter Tunnelfläche. In der ersten Saison haben 46 Mitglieder die Arbeit unterstützt mit ihrem Jahresbeitrag. Und die Solawi in Ollsen soll nach Auskunft von Zuwachs e.V. in diesem Jahr weiter wachsen.

Für das Geburtstagsbuffet am 20. Februar 2024 bereiten Mitglieder vom Verein klimafair leben e.V. vegetarische wie vegane Speisen vor. Rezept-Austausch und Informationen zur Klimafreundlichkeit der Speisen gibt es dazu. Mit seinem Jahresthema 2024 „Klimafaire Ernährung“ möchte der Verein Lust machen auf den bewussteren Griff zu Lebensmitteln – ganz ohne erhobenen Zeigefinger. Veranstaltungen in Hanstedt wie auch in Winsen (Luhe) ebenso wie Austausch- und Probier-Angebote laden vielmehr dazu ein, die vielfältigen Möglichkeiten zu erkunden, die in dem Thema stecken. Das Jahresprogramm ist auf der Website des Vereins nachzulesen.

Das Angebot ist kostenlos und offen für alle Interessierten. Eine Anmeldung speziell zum Geburtstagsstammtisch ist erwünscht unter info@klimafair-leben.de, um das Buffet entsprechend planen zu können.

Foto: Zuwachs e.V. / Jaclyn Gembries

Download Pressemitteilung vom 4. Februar 2024

Download Pressefoto, honorarfrei verwendbar zu redaktionellen Zwecken

Wer sich ausschließlich von pflanzlichen Lebensmitteln ernährt, lebt klimafreundlich. Gundula Salchow begeistert sich nicht nur deshalb seit über fünf Jahren für die vegane Ernährung. Beim klimafair-leben-Stammtisch in Winsen (Luhe) berichtet sie am Dienstag, 18. Juni 2024, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Sankt Marien in Winsen von ihren Erfahrungen.

Weiterlesen

Der Wissenschaftler Michael Kopatz erklärt am 22. April 2024 um 19:00 Uhr im Marstall Winsen, mit welchen Gesetzen und Rahmenbedingungen Deutschland zukunftsfähig werden kann. Außerdem beschreibt er, welche strukturellen Maßnahmen auch in wirtschaftlich angespannten Zeiten umsetzbar sind, um den Klimaschutz voranzubringen. An den Vortrag mit Fragerunde schließt sich eine Podiumsdiskussion an.

Weiterlesen

Aussortierte, aber noch genießbare Lebensmittel etwa aus Supermärkten oder Bäckereien vor dem Müll zu retten und diese an Menschen zu verteilen – darum kümmert sich das Foodsharing-Team in Winsen (Luhe). Bei unserem Stammtisch stellen Michaela Bockelmann und Alena Prüßmann am Dienstag, 19. März 2024, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Sankt Marien in Winsen ihr ehrenamtliches Engagement vor.

Weiterlesen

Vor fünf Jahren ging es in Hanstedt los mit dem Stammtisch Gut leben ohne Plastik Nordheide. Daraus ist unser Verein klimafair leben e.V. entstanden und auch der gleichnamige klimafair-leben-Stammtisch, der in Hanstedt und Winsen (Luhe) stattfindet. Zum Geburtstag laden wir am Dienstag, 20. Februar 2024, um 19.30 Uhr in die Kulturbäckerei Hanstedt ein.

Weiterlesen